Wir, Mieter*innen der Lausitzer Straße 10 und 11,

sind eine über Jahrzehnte gewachsene Hausgemeinschaft. Wir sind politische und künstlerische Initiativen, NGOs, Handwerker*innen und Kreative, Familien und Wohngemeinschaften. Auf unseren Fluren entstehen Kooperationen, Freundschaften und Nachbarschaftsinitiativen.

Im Dezember 2016 wurde uns bekannt, dass die Gebäude, im Besitz der Tækker Group, verkauft werden sollen. Im Exposé der Maklerfirma wurde für das Objekt ein Kaufpreis von gut 20 Millionen Euro aufgerufen – eine 800%ige Steigerung des Kaufpreises. Die Tækker Group hatte der Stadt – unter Regierung des Rot-Roten Senats – im Jahr 2007 nur 2,3 Millionen Euro für die Gebäude bezahlt.

Die Umwandlung der Gewerberäume in Eigentumswohnungen und der danach zu erwartende explosionsartige Anstieg der Mieten, würden das Ende für die bestehenden Lebens- und Arbeitsstrukturen in der Lause bedeuten. Das ansässige Gewerbe würde in Kreuzberg / Friedrichshain keinen adäquaten Raum mehr finden und stünde in vielen Fällen vor dem Aus.

In einer ersten Re-Aktion haben wir als Mieter*innen der Lausitzer Straße 10/11 deutlich gemacht, dass wir uns dem drohenden Verkauf der Häuser und der damit einhergehenden Verdrängung aus dem Kiez nicht widerstandslos ergeben. So ist in Folge des angedrohten Verkaufs aus der Hausgemeinschaft der Verein ›Lause lebt‹ hervorgegangen, der aktiv daran arbeitet, die Häuser und die damit verbundene vielfältige Nutzung durch die Menschen aus dem Kiez zu erhalten.

Wir wollen …

… dass alle aktuellen Mieter*innen dauerhaft in der Lausitzer Straße 10 / 11 bleiben können

… den Verkauf der Häuser als Spekulationsobjekte verhindern und sie dauerhaft dem Markt entziehen

… Raum für politisches und kreatives Arbeiten in Selbstorganisation, für kulturelles und gesellschaftliches Engagement und für die Menschen dieser Stadt

Forever Lause!
Lause lebt!

Die Lause ist ein Modellprojekt für die Stadt der Zukunft: Uns geht es nicht darum, Raum zu besitzen, sondern ihn zu nutzen. Welche Ideen wir haben, erfahrt ihr hier:

Lause lebt

Warum wir uns gegen den Verkauf des Hauses an eine privaten Investor wehren und was wir stattdessen vorschlagen, könnt ihr hier nachlesen:

Lause bleibt!

Gut 150 Menschen leben und arbeiten aktuell in der Lausitzer Straße 10. Einen Überblick darüber, wer wir sind und was wir machen, findet ihr hier:

Mieter*innen

Ihr wollt über uns berichten, benötigt Text- oder Bildmaterial oder wollt wissen, was bisher über uns geschrieben wurde? Hier geht’s zum Presse-Bereich:

Presse

Kalender

nach ↑ oben