Werde investierende Genoss*in

Unterstütze unseren Hauskauf und werde investierende Genoss*in >>

Wir sind auf der Zielgeraden. Nach der Einigung mit dem Eigentümer Jørn Tækker sind wir nun in Verhandlungen mit dem Land Berlin über die Höhe des Erbbauzinses. Und wir haben eine Zusage für eine Finan­zierung des ­Ankaufs durch einen Bankkredit. Dafür müssen wir einen Eigenanteil von mindestens einer Million Euro aufbringen. Etwa zur Hälfte wird dieser durch die Hausgemeinschaft aufgebracht. Für die andere Hälfte sind wir auf Unterstützung angewiesen.

Um uns mit Geschäftsanteilen oder einem Darlehen zu unterstützen, musst du investierendes Mitglied der Genossenschaft Eine für Alle eG werden. Als investierendes Mitglied kannst du an der Generalversammlung teilnehmen und Mitglied im Aufsichtsrat werden. Du hast allerdings keine Stimme auf der Generalversammlung.

Was Tun?

Zeichne einen Genossenschaftsanteil im Wert von 250 Euro und werde investierende*r ­Genoss*in. So kannst du ­zwischen zwei Möglichkeiten wählen, uns zu unterstützen:

1. Zeichne weitere Genossenschaftsanteile

Du kannst beliebig viele weitere Genossenschaftsanteile zeichnen. Diese werden zum Jahresende mit mindestens 1 % verzinst, falls ein Jahresüberschuss vorliegt und die wirtschaftliche Situation es erlaubt. ­Darüber entscheiden Vorstand und Aufsichtsrat. ­Genossenschaftsanteile können jederzeit mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahres­ende gekündigt werden.

2. Gib uns ein verzinstes Nachrangdarlehen

Du kannst uns ein verzinstes Nachrang­darlehen mit einer ­vereinbarten Laufzeit und festen Zinsen geben. Hierfür bieten wir zwei Optionen an: verzinst zu 1 % bei einer Laufzeit von 5 Jahren oder verzinst zu 1,5 % bei 10 Jahren Laufzeit. Andere Abstufungen und Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich – sprich uns bei Bedarf an.

Alle Infos und Formulare findest du hier zum Download. Das ausgefüllte Formular ›Beteiligungserklärung für investierende Genoss*innen‹ schickst du bitte via E-Mail an info@einefueralle.berlin

Material zum Download

  • Beteiligungserklärung für investierende Genoss*innen

    Download

  • Satzung der Eine für Alle eG

    Download

  • Infoflyer für investierende Genoss*innen

    Download

Gute Gründe, uns zu unterstützen

Wir sind eine heterogene Hausgemeinschaft – jede*r von uns hat eigene Gründe, warum es sich lohnt, für dieses Haus zu kämpfen. Fünf Gründe wollen wir dir hier kurz vorstellen:

5300 m² für Alle

Als investierende* Genoss*in hilfst du uns, über Jahre gewachsene Kiezstrukturen und zu erhalten und insgesamt über 5000 Quadratmeter Nutzfläche vor der Umwandlung in Luxuslots oder kommerzielle Coworking Spaces zu retten. Und das nicht nur für uns – die über 150 Nutzer*innen der Lause –, sondern für den ganzen Kiez, den wir in die Entwicklung des Hauses einbeziehen wollen.

In einer sich ständig verändernden Stadt, halten wir es für notwendig, selbstverwaltete Räume zu schaffen, die nicht den Interessen und Verwertungszwängen des Kapitals unterliegen.

Antirassistische Arbeit stärken

In der Lause sind u. a. die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, das Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum – Apabiz, NSU Watch und das Peng! Kollektiv zuhause. Mit deinem Beitrag hilfst du uns die Lause zu kaufen und wichtigen Organisationen und Projekten eine langfristige Perspektive zu bieten. Du unterstützt damit also direkt wichtige antifaschistische und antirassistische (Bildungs-) Arbeit und Infrastruktur.

Geld bewusst anlegen

Mit deiner Einlage in die Genossenschaft investierst du dein Geld sicher und sinnvoll – das gute Gefühl gibt’s gratis dazu. Du kannst Genossenschaftsanteile zeichnen, die jährlich kündbar sind. Oder uns einen Direktkredit geben mit bis zu 1,5% Verzinsung bei fünf bis zehn Jahren Laufzeit.

Genossenschaften gelten als krisenfest. Sie werden eng von der kreditgebenden Bank begleitet. Außerdem sorgt die Mitgliedschaft in einem Prüfungsverband durch die damit verbundene regelmäßige Prüfung für hohe Transparenz.

Bestand nutzen – Architektur schützen

Die ehemalige Glasfabrik in der Lausitzerstraße ist ein geschichtsträchtiges Gebäude, das unter Denkmalschutz steht. Die behutsame Sanierung und Instandsetzung des Gebäudes ist Teil unserer Pläne zur weiteren Nutzung des Hauses. Mit deinem Beitrag hilst du uns zu tun was nötig ist, um unseren Energie- ud Resourcenverbrauch zu senken. Und zu erhalten, was möglich ist, um Architektur und Geschichte zu würdigen.

Solidarische Strukturen aufbauen

Als investierende*r Genoss*in kannst du dich in den Aufsichtsrat der Eine für Alle eG wählen lassen und die weitere Entwicklung der Genossenschaft und ihrer Projekte aus der Nähe verfolgen. Als Mitglied der Genossenschaft bist du Teil einer Solidargemeinschaft, die sich aktiv für die Belange der lokalen Gewerbetreibenden als Teil der Berliner Mischung einsetzt.

Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Solltest du Fragen haben, melde dich gerne bei uns. Am besten via E-Mail an buero@lausebleibt.de

nach ↑ oben